Verfasst von: sanddancer | Oktober 21, 2005

der Regenwald

Ich bin ja wirklich kein Anhänger des Spiegels, aber wenn sogar der Spiegel schon von der massiven Zerstörung des Regenwaldes berichtet, dann muss es weit gekommen sein. Nun wird berichtet, dass der Kahlschlag der Bäume im Regenwald viel schlimmer ist als erwartet.
Also mal ganz ehrlich, das ist doch keine Überraschung.
Aber vielleicht werden manchen Menschen die Folgen überraschen.
Nun ja, den profitgeilen Säcken ist das egal, hauptsache sie kommen an ihr Geld.
ein paar Fakten:
-die geschädigten Flächen sind um 60%größer als bisher angenommen
-20-30% des Blätterdachs sind zerstört
-25% mehr Co2 in der Atmosphäre
-16 Mio. Hektar Tropenwald werden jährlich zerstört
-!!!
hier zu lesen:
Regenwald Nr.I
Regenwald Nr.II

das Hauptproblem ist vielen nicht klar. Der Regenwald ist einmal abgeholzt unbrauchbar. Etwas auf abgeholzten Gebiet anzupflanzen ist sehr schwierig.
Denn der Regenwald ist einer der unfruchtbarsten Gebieten der Erde, aufgrund der Erde in der alles weggespült wird. Die Bäume ernähren sich ja von ihren eigenen „Abfällen“. Was runterfällt wird wieder aufgenommen. Wenn man nun eine kleine Fläche Bäume fällt, wächst die Fläche weiter, weil dann Regen und Sonne die anderen Bäume besser angreifen können und sie schädigen. So wird die Fläche immer größer.

Die Supermächte dürfen nicht mehr einfach Hurrikans und andere Katastrophen ignorieren. Sie sind Hinweise dafür, dass sich die Natur nicht mehr alles gefallen lässt.
Die Evolution zeigt es ja. Der fruchtbare Halbmond (heutige Orient) ist durch menschliches Handeln zur kargen Dürreregion geworden. Und das war vor 10000 Jahren.
Ich will mir nicht vorstellen, wenn der Regenwald eine 2. Sahara geworden ist.
Nebenbei, um noch mal an den Anfang zurückzugehen, die Zeitschrift Spiegel besteht nur aus 5% Altpapier. wie zynisch.

Advertisements

Responses

  1. ist ne schlimme sache die wohl kaum zu verhindrn sein wird ,da alles außerhalb unseres machtbereiches stattfindet

    ps: in südostasien japan und china werden täglich millionen stäbchen aus regenwaldholz verwendet und weggschmissen

  2. Stimmt verhindern können wir das schlecht, aber an unsere Politiker appelieren, dass sie darauf ein AUge werfen sollten…
    Und was uns betrifft, wie sollten schauen, dass das Bäumchen in unserem Garten gut gepflegt ist..


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: