Verfasst von: sanddancer | November 7, 2005

Paolo Pasolini

Paar kurze Zeilen zu Paolo Pasolini, der am 2.11.2005 vor 30 Jahren getötet wurde.
Pasolini gilt als einer der provokantesten Künstler überhaupt.  Er kam aus einer faschistischen Familie, bis er später mit dem Marxismus konfrontiert wurde und so seine sozialen Ansichten bekam, die er in seine Kunstwerke einarbeitete.
Er lebte lange Zeit in den Armenviertel in Rom und begriff die Probleme dort.

Als leidenschaftlicher und radikaler Kritiker der politischen und sozialen Zustände provozierte er allseitig, warf sich in die Debatten und griff die Mächtigen in zahllosen Texten und Interviews direkt an. Sein Einfluss wuchs.
In seinem Film „das erste Evangelium“ zeigte er unter anderem „den Christen“ gegenüber der sozialen Bedeutung Jesus. Er ging in seinen Kunstwerken bis zu den moralischen Grenzen.
1975 wurde er ermordet. Wer dahinter steht ist offen, es ist aber ziemlich wahrscheinlich, dass es ein politischer Mord war.

“ Pasolini ist von einer Welt ermordet worden, die sich entschieden gegen ihn sträubte, die seine Übertretung sexueller, politischer und künstlerischer Tabus einfach nicht ertrug, diese nahtlose, öffentlich zur Schau getragene Einheit von Engagement und Leben.“
Maria-Antonetta Macciocchi: Pasolini: Die Ermordung eines Dissidenten
Paolo

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: