Verfasst von: sanddancer | Februar 12, 2006

Geschichte, Politik, Menschen, Verstehen

Ich hätte gerne eine Basisdemokratie.
Aber wie?…wenn die Leute dumm bleiben, wenige nur von Geschichte und Politik verstehen.
Beides ist sehr wichtig für mich, denn durch Geschichte lernt man die Welt verstehen.
Das Ziel der heutigen Politik ist es aber, die Menschen dumm zu halten, dann kann man mit ihnen machen was man will.

Deswegen den Menschen bewusst machen,
Interesse wecken für menschliche Umgangsformen, Geschichte u.a.
es gibt mehr als
Karriere, Vergnügen, Geld, Macht, Egoismus
die
Suche nach gerechten sozialen Verhältnisse.

Advertisements

Responses

  1. leider ist dies eine utopie

  2. utopie kann zumindest auf ein ziel weisen…

    aber für mich stellt sich wirklich die frage der kompetenz: wenn heutzutage für jeden beruf eine fachausbildung gebraucht wird, dann nicht auch für politik? haben wir sonst vielleicht sehr schnell hexenverbrennung per volksentscheid? ich denke, dass mit einem rückbau der verwaltung am meisten für die lebensqualität getan wäre.

  3. Auf der einen Seite trägt die Politik entscheidend dazu bei, dass viele Leute unpolitisch sind, durch Konzeptlosigkeit, durch Ausweichen unangenehmer Themen, keinen klaren Positionen. Dadurch haben es viele Leute schwer, die Politik zu verstehen, zu beurteilen, sich eine Meinung zu machen… Das wäre auch die andere Seite, vielen fällt es schwer oder sie sind nicht bereit, sich mit solchen Themen auseinanderzusetzten. Sie leben in ihrer beschränkten Welt, in der nur ihr Wohlergehen, die Freunde und der Spaß zählen.

    ein Anfang: über diese Probleme/Politik diskutieren/informieren!

  4. rüchtüch, aber woran liegts? mein ansatz ist, dass das grösste hemmnis die verwaltungsebene ist, also dort wo politik umgesetzt und vermittelt werden sollte. bürokratie verzögert und beeinflusst massiv den Informationsfluss zwischen „unten“ und „oben“ und sorgt mit tausend stolperfallen und hintertürchen für lobbyisten u.ä. dafür, dass keine zeitnahe und klare und somit vernünftige entscheidungsfindung möglich ist. das nimmt sowohl politikern als auch bürgern die lust…

  5. das ist sicher ein punkt, die unglaubwürdigkeit, aber wenn jemand kein Bock auf Politik hat, ist ihm egal, ob der eigentliche Zweck der Reform umgesetzt wurde, oder die Reform mit der Grundidee nichts mehr zu tun hat.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: