Verfasst von: sanddancer | Mai 8, 2006

Egon Erwin Kirsch


Egon Erwin Kisch 1885 in Prag geboren, machte die Reportage zur Kunst- und Kampfform. Als rasender Reporter wurde er berühmt. Er berichtete und engagierte sich über das Leben und die Arbeitsbedingungen von Industriearbeitern und unternahm zahlreiche Reisen durch die Welt. Seine Sympathie zum Sozialismus demonstriete er als Gründer des Bundes proletarisch-revolutionärer Schriftsteller. Nach der Machtergreifung floh er nach Mexiko, von wo er aus Widerstand leistete.
„Weißt Du, mir kann eigentlich nichts passieren. Ich bin ein Deutscher. Ich bin ein Tscheche. Ich bin ein Jud. Ich bin aus gutem Hause. Ich bin Kommunist. Ich bin Corpsbursch. Etwas davon hilft mir immer.
Heutzutage zählt er zu den bedeutendsten europäischen Schriftstellern des 20. Jahrhundert und zeigte als Weltbürger wie unsinnig es ist, Menschen nach Kategorien, Religion, Nation oder Ideologie einzuteilen.
Ich glaube man muss nicht all seinen Ansichten übereinstimmen, aber für mich ist er ein Beispiel für einen kritischen, toleranten und engagierten Menschen.

Eine kleine Anekdote am Schluss:
„Als junger Reporter wurde Kisch zum Chefredakteur gerufen: „Sie müssen nach Teplitz fahren, dort findet eine Wahl zum Reichsrat statt. Sie bekommen 15 Gulden Vorschuss und fahren sie jetzt gleich los!“ „15 Gulden sind zu wenig“, erwiderte Kisch mutig. „Widersprechen sie nicht!“ schnauzte ihn der Chef an, „zu meiner Zeit gab es nie mehr als 3 Gulden! Und jetzt los ich will pünktlich einen Bericht!“
Am Abend des Wahltags erreichte folgendes Telegramm die Redaktion:
„Die heutige Neuwahl zeichnete sich durch besondere Zwischenfälle aus und ergab zur besonderen Überraschung… hier endet der Vorschuss. Kisch.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: