Verfasst von: sanddancer | Februar 8, 2007

Väter ohne Kinder

Ich bin nicht verheiratet, aber ich will ein Problem unser Gesellschaft ansprechen, das eigtl. schon immer und überall ein Problem gewesen ist; gescheiterte Beziehungen in Form von Trennungen und ihre Folgen.

Jede dritte Ehe wir heutzutage geschieden, in Großstädten jede zweite. Die Leidtragenen sind nicht immer nur die Kinder, sondern in eine Verwicklung der Umstände besonders auch die Eltern. Klar, weil auf sie ein neuer Lebensabschnitt beginnt. Gefühlsströme beherrschen und beenden eine Beziehung. Dazu kommen Streitigkeiten, die einmal psychische Nachwirkungen haben und eben auch rechtliche. Wer bekommt das Sorgerecht? Das bekommen vor allem Frauen. Nicht zuletzt, da sie besser unterstützt werden. Das Problem der alleinerziehenden Mutter, deren Vater geflüchtet ist hört man oft. Neu ist aber ein Problem, was die Umstände von Scheidungen betrifft. Denn vielen Vätern wird das Recht verwehrt ihre Kinder zu sehen. Oder werden Väter in Opferrollen hineingesteckt?

90% der Alleinerziehenden sind Frauen. Die meisten beokommen nur wenig finanzielle Unterstützung von ihren ehemaligen Männern. Aber auch aus dem Grund, da diese Abblocken und jeden Konakt der Väter mit ihren Kindern verhindern wollen.
Das Scheidungsrecht besagt heutzutage, dass beide Elternteile recht auf Sorge um ihre Kinder haben und dass Kinder das Recht auf Umgang mit beiden Elternteilen haben. Um was gestritten wird ist das Umgangsrecht, welches privat geregelt wird.
Bis Väter jedoch ihre Kinder zu sehen bekommen, dauert es nach der Scheidung nicht selten Jahre. Nach der Trennung und Scheidung vergeht Zeit mit Gutachtern und Anwälten (die natürlich an diesen Thematik viel Geld verdienen), Gerichtsterminen und Besprechungen bis ein Kompromiss erfolgt ist. Währenddessen sind die Frauen mit ihren Kindern woanders hingezogen und es ist eine lange Zeitspanne im Umgang miteinander entstanden. Und wenn der Vorwurd von Gewalt erhoben wird, erst recht länger.

Trennungen sind ein Problem. Wie kann man auf die Rechte der Frauen und Väter gleichzeitig Rücksicht nehmen, und dazu noch kinderfreundlich. Neue Lösungen gibt es in R-P. Dort werden neue Methoden ausprobiert. Mit den Eltern, Anwälten, Richtern, Jugendamt und Psychologen sitzt man am einem Tisch und versucht das beste rauszuholen.

Kooperation eine Idee-Modell Cochem

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: