Verfasst von: sanddancer | Februar 12, 2007

Zeitrock

Die Zeiten ändern sich. So der Lebensgeist, das Gefühl die Zeit zu erleben. Ob sich das auch auf die Rockszene auswirkt bzw. ausgewirkt hat?
Natürlich, Stile ändern sich entwickeln sich weitern, neu. Diese Entwicklung will ich erst gar nicht beschreiben. Was mich interessert ist die Frage, woher die Inspiration des Rocktrendes kommt? Ein Gefühl des Trendes ist immer bezüglich aktuellem Niveau und annual vorhanden.

Am Anfang der 90er beglückte ein Mann namens Nirvana die Rockgeschichte. Seine Fans lebten von ihm, seine authentische Art sich von der Welt des bösen abzugrenzen. Zerfetzte Hosen, Stinkefinger auf die Autoritäten, anders zu sein in seiner Jugendkultur (…waren das neue Rockwellen nicht immer?) brachte den Traum hoch auf der richtigen Seite, in der Subkultur zu leben. Ich will vllt. ausdrücken, dass die abkotzende Art populär wurde.
Wenige Jahre später fand sich die Jugend sich in einer behütenden Umwelt wieder. Das Gefühl der unendlichen Freiheit und Angstlosigkeit durchzog alle Szenen. Und erzählen davon nicht ganz genau die Lieder von Greenday und Offspring?
Und heute sieht die Lage brenzliger aus. Eingeredete Ungewissheit und große Gefühle der letzten Tragödien lassen uns mit unsicheren Augen die Zeit erblicken. Emotionen, Verklärtheit und tiefgehende Musik trifft den Nerv der Zeit. Ohne diese kann sich ein Album nicht mehr blicken lassen.
Wo bleiben die früheren Vorlieben?

Ach ich weiß auch nicht, was ich sagen will. Man spricht immer von der guten alten Zeit, in der man dies und das gehört hat. Die eigentlich gar nicht so toll mehr ist, seitdem man die neuen Songs für wahr erklärt hat. Was ich geschrieben habe, ist sehr sehr oberflächlich. Die wahren Legenden sind gleich geblieben und haben ihre Fans mitgenommen. Postpopuläre Antohaltung wird zum Treueschwur. Und wenn wir die alten Songs hören, haben wir was verloren? Es kommt uns so vor.
Denn die wirklichen guten Lieder werden bei einem immer die gleichen Gefühle hochbringen und sie werden im Schrank verstauben. Denn die alte Zeit lässt man lieber in der Vergangenheit. Und Trend ist Trend.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: