Verfasst von: sanddancer | Februar 15, 2007

Kinder lieben das Lachen

Ich mag Humor, ich liebe es zu lachen. Und dabei sind mir die biologischen und psychischen Erkenntnisse egal. Zudem mag ich es dumme Fragen und Antworten von mir zu lassen. Es kann natürlich gefährlich sein, da man nicht mehr ernst genommen wird. Soweit.

Bei meiner Arbeitsstelle, auf der ich eigentlich hauptsächlich mit älteren Personen zu tun habe, konnte ich erfahren, wie einfach Kinder zu begeistern sind. Dabei nehme ich sie manchmal mehr ernst als Erwachsene. Ihre Zunge sprechen aus was die klaren Augen zeigen. Man muss sie nicht unendlich erkunden wie bei Älteren die ihr Leben schon gelebt haben.
Das tollste sind die Reaktionen von Kinder. In einer Mischung aus Neugier und Schüchternheit lächeln sie doch. Wer sie nicht ernst nimmt, der verkennt, das sie im Alter des Lernens, Wunderns und Erfahrens sind. Stattdessen haben wir diese Begeisterung der Welt nicht selten schon verloren. Und das relativ jung, wenn wir aus Leben Gewohnheit machen und uns so früh wie möglich in den Kreislauf eines Erwachsenen begeben lassen.
Wollten wir nicht alle, als wir klein waren, so schnell wie möglich, das tun was die Größeren durften. Nein wir konnten nicht warten mir Ausprobieren. Doch das Leben zu erfahren oder die Fähigkeit dieses zu können, das verlernen wir dann zu schnell, da wir denken, dass wir an einem bestimmten Punkt, die Grenze des Lebens erreicht haben. Aber dem ist nicht so.

So lasst uns aus Begeisterung Leben oder Lachen oder Weinen, auch wenn uns keiner Ernst nimmt.

Advertisements

Responses

  1. Du hast so recht.
    Ich frag mich immer: was geht schief. Besonders in der Schule; warum verlieren wir unsere Neugier. Was passiert zwischen der 5. Klasse, wo man morgens ansteht wie wenn man aufn Rockkonzert wartet und wenn die Tür aufgeht ins Schulgebäude stürmt und der 11. Klasse wo man keinen Bock auf den ganzen Scheiss mehr hat.
    Oder andersrum: was machen die Menschen richtig, die im hohen Alter noch trotz oder wegen aller Weiseheit verspielt sind wie ein Kind.

  2. der ernst des lebens holt einen immer früher ein … traurig

  3. Wer hat eigentlich das Gerücht in die Welt gesetzt, dass Kinder oft lachen, neugierig sind und Spass an der Welt haben?

  4. @arnachie: man lernt ja fürs leben…so sagt man…und in der 11. hat man gepeilt, wie weit weg die schule manchmal vom leben ist.

    @sol: traurig wirds nur, wenn man das lustige nicht loslassen will

    @sundancer: blöde fragen und antworten abgeben sollte eigentlich funktionieren. danke nochmal für den hinweis ;)

  5. @Arne, weiß ich auch nicht. Wie gesagt meine ich auch die Begeisterung zur Anteilnahme des Lebens.
    Das Kinder Soaß am Leben haben, dass kann man sicherlich schnell wiederlegen.

    @dash tja, da „einloggen“ hat nicht so recht geklappt, trotz Accounts.

    @sol; Was ist der Ernst des Lebens?


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: