Verfasst von: sanddancer | Mai 1, 2007

art aspect I

Gegen den Kommentierungsfetischmus oder lieber eine direkt-gewollte Kommunikation mit dem Betrachter?

Inwieweit kann/soll/darf ein Kunstwerk den Betrachter eine bestimmte Richtung vorweisen und umgekehrt proportional zu einer alleinigen unabhängigen Deutung?

Unabhängigkeit gewollt – Dialog erwünscht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: