Verfasst von: sanddancer | Juni 6, 2007

Gesundheitswesen

Das deutsche Gesundheitswesen ist eines der besten der Welt, so wird es vom Bundesgesundheitsministerium gerne hochgehalten. Sicherlich ist es richtig, dass Deutschland weltweit eines der besten Gesundheits- und Versorgungssysteme hat. 4,26 Mio Menschen arbeiten im Gesundheitswesen, davon 320000 Ärzte/innen und 700000 Pflegerinnen/er. 240 Mrd. Euro wird für Gesundheitspolitik ausgegeben. Dennoch besteht ein großes Spannungsfeld zwischen Ätzten, Pflegepersonal und der Politik. Die Lage in Krankenhäuser wird nicht als angenehm bezeichnet.
Schärfere Gesetze, Bürokratie, mangelnde Wertschätzung einerseits und lange Arbeitszeiten, Leistungsdruck, starre Hierachien, geringes Einkommen, Überbelastung andererseits verschlechtern die Stimmung in Krankenhäusern. Dazu kommen große Privatisierungswellen und Ungleichheit, die am Fundament einer mehr oder weniger gerechten Versorgungsleistung wackeln. Von Sensationsnachrichten gewisser Boulevardmagazinen will ich gar nicht reden. Die Folge ist logisch, wenn man die Zahlen der Beschäftigen anschaut, die diesem System den Rücken kehren.
Dabei wurden 33 Mio. Menschen innerhalb von zwei Jahren in dt. Krankenhäusern behandelt. Da versteht man den Missmut, wenn Ärzten „Fehlverhalten“ bezichtigt wird. Im Endeffekt sind es auch die Patienten, die daran zu leiden haben, da den Arbeitenden immer weniger Zeit bleibt.
Wenn man sich anschaut woher dann Vorwürfe und Verbesserungsvorschläge kommen, nämlich von Politikern und Kassenverwaltern, dann fragt man sich wo die Ansprüche gesetzt sind; in Stimmenfang oder in Gesundheit.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: