Verfasst von: sanddancer | Juli 9, 2007

das Kunsthotel

Wer hat sich nicht schonmal vorgestellt in einem luxuriösen, aber außergewöhnlichen Zimmer zu übernachten? Wer hat noch nicht davon geträumt, ein Hotel voller Kunst und Ausgeflipptheit zu bewohnen?
(Ja genau wir die Konventionellen, die spannungslose quadratische staubige Zimmer ohne Abwechslung gewöhnt sind oder einfach, mehr nicht leisten können..wollen.)
Imposant und spektakulär verblüffend, aber nicht aufdringlich oder plump, sondern diskret zurückhaltend auffällig, so lässt sich vielleicht das „Kunsthotel“ am Brandenburger Tor in Berlin beschreiben. 55 Zimmer wurden von verschiedenen europäischen Künstlern gestaltet und bewirken, dass jedes einzelne eine ganz eigene Atmosphäre schafft und jeweils spezielle Botschaft mit sich bringt. Diese Vermittlung von Kunst und Kultur nennen die Schaffer eine „Galerie zum Übernachten“. Ein wunderschöner Name für bevorstehende müde Nächte.

Advertisements

Responses

  1. wirklich schön…sogar zu bezahlbaren Preisen…könnte man mal 1-2 Nächte bleiben….


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: