Verfasst von: sanddancer | Juli 31, 2007

Aufnahmen v. RAF-Prozessen

Unveröffentlichte Tondokumente von RAF-Prozessen sind an die Oberfläche gelangt:
„Nach langwierigen Verhandlungen mit dem Oberlandesgericht und der Bundesanwaltschaft in Karlsruhe, die zunächst auf einer Vernichtung der Tondokumente bestanden habe, seien die Bänder schließlich in Kopie über das Staatsarchiv Ludwigsburg an die Dokumentarfilmer herausgegeben worden, berichtete der NDR.“

Das sind einmailge Dokumente, die wohl jeden Historiker an die Decke gehen lassen. Orginalstimmen von Baader, Meinhof, Ensslin und Raspe sind bei swr2 zu hören.
Mein erster Eindruck von diesen Ausschnitten ist, dass alle fünf RAF-Mitglieder ein gehöriges intellektuelles und politisches Wissen besaßen. Die Gerichtsaufnahmen zeigen wie sie sich selbst verteidigen und dem Staat und der Justiz gehörige Vorwürfe machen. Es scheint, als ob sie selbst die Opfer seien und nicht die Angeklagten und das war wohl auch ihre Überzeugung, mit der sie versuchten ihre Vergehen zu rechtfertigen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: